Mit beleidigenden Ausdrücken bedachte am Montagabend kurz vor Mitternacht ein 54-jähriger Mann seine Nachbarin. Diese hatte zuvor die Polizei gerufen, weil aus dem gegenüber liegenden Haus so spät noch überlaute Musik dröhnte. Offensichtlich aus Ärger darüber, dass sie die Polizei gerufen hatte, und wohl auch bestärkt durch

ein gehöriges Quantum Alkohol, ließ sich der Wohnungsinhaber zu Ausdrücken aus

der "untersten Schublade" hinreißen, teilt die Polizei Bad Brückenau mit. Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen Beleidigung stellen. pol