Am Samstag, 28. Oktober, können sich Interessierte von 11 bis 17 Uhr (DGB Bamberg, Starkenfeldstraße 21), zum "Stammtischkämpfer" gegen rechtspopulistische Parolen ausbilden lassen. Dazu laden die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes BdA, die Bamberger Flüchtlingshilfeorganisation "Freund statt fremd", der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg und die Interreligiöse Fraueninitiative ein. Dabei können Argumentationsstrategien in praktischen Übungen zum Umgang mit Rassismus und Rechtspopulismus gelernt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung an: Heinrich Schwimmbeck, stadtrat@schwimmbeck-h.de, Telefon 0951/183 27 114. Mehr unter: www.aufstehen-gegen-rassismus.de.