Der Ausbau der Kreisstraße zwischen Hubenberg und Seelig im Gemeindebereich der Stadt Waischenfeld ist in vollem Gange. Auf einer Länge von rund zwei Kilometern wird die ziemlich marode Fahrbahn mit einer Ausbaubreite von sechs Metern zuzüglich der Aufweitung in den Kurven komplett erneuert.

Die Ausbaukosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro für den Landkreis Bayreuth. Die Fertigstellung der Straße ist laut Bauvertrag für den 13. Dezember terminiert. In der Bauabteilung des Landratsamts ist man laut Pressesprecher Herbert Retzer jedoch zuversichtlich, dass die Verkehrsfreigabe der Verbindungsstraße eher erfolgen kann, da die Bauarbeiten zügig vorangehen würden. Bis dahin bleibt die Strecke für den gesamten Verkehr komplett gesperrt.

Die Umleitung von Seelig nach Hubenberg und umgekehrt ist über Saugendorf und Gösseldorf ausgeschildert. tw