Mit dem Abriss des Sport- und Gemeindeheimes in Burkersdorf wird das erste Projekt im Rahmen der Nordostbayern-Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Küpser Gemeindebereich umgesetzt. Das ehemalige Konsumgebäude, das die ehemals selbständige Gemeinde Burkersdorf Mitte der 70er Jahre erworben hatte, wurde nach der Eingemeindung vom Markt Küps umgestaltet.


Leerstand

Lange Zeit diente das Gebäude Burkersdorfer Vereinen, insbesondere dem TSV. Zuletzt konnte es nicht mehr genutzt werden und stand leer.
Die Marktgemeinde hat nunmehr die Initiative ergriffen und den Abbruch für das Projekt beantragt. Gleichzeitig soll in wenigen Wochen mit dem Bau des neuen Gemeindeheimes im Bereich des Pfarrgartens begonnen werden.
Nach dem Abbruch des alten Gemeindeheimes soll die Fläche renaturiert werden und den Dorfkern aufwerten. red