Die Kinder waren begeistert dabei und bauten gemeinsam mit der Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Neunkirchen am Brand und Umgebung (BN) wunderbare Insektenhotels im Rahmen des Ferienprogramms in Dormitz.

Die Insekten brauchen Hilfe, es werden immer weniger. Die Vögel finden nicht mehr ausreichend Nahrung, deshalb sollen sie mit einer Blume aus Insektennisthilfen angelockt werden. Das Bayernwerk und die Gemeinde Dormitz machen es möglich, dass der BN mit den Kindern die Trafostation in der Frankenstraße in ein Vogelhaus verwandeln können.

Der Anfang ist nun gemacht: Die Speichen von zwei alten Wagenrädern wurden mit Holunder- und Kirschbaumholz, leeren Schneckenhäusern, Bambusrohr, Schilf, roten Lehmziegel und Rinde gefüllt. Es wurde gehämmert, gebohrt, geschliffen und ausgehöhlt. Immerhin zweieinhalb Stunden wurde gearbeitet, auch Akkubohrer kamen zum Einsatz. Die fleißigen Kinder befüllten unermüdlich alle Speichen.

Auch ein circa drei Meter hoher Stamm der Vogelkirsche wurde geschält und mit Bohrungen versehen. So kann dann voraussichtlich im Oktober die "Insektenblume" an die westliche Trafohausseite montiert werden.

An dem Kunstwerk können sich dann alle Dormitzer freuen und die Kinder können stolz sein, etwas so Wertvolles geschaffen zu haben. Auch die Kindergartenkinder und die Kinder der Mittagsbetreuung stehen bereits in den Startlöchern und wollen Nisthilfen für das Vogelhaus bauen. red