Fund in der Pretzfelder Gemeinderechnung

Beim Studium einer alten Pretzfelder Gemeinderechnung entdeckte Herr Professor Geck aus Bamberg am Einband dieses Rechnungsbandes eine altböhmische Handschrift, wahrscheinlich ein Blatt aus einem Missale mit Musiknoten auf je fünf Zeilen. Die Schriftzüge, sehr schön groß und deutlich, weisen auf die Zeit um 1400 hin.
(Pretzfeld, 5. August)
Nicht genügend Großvieh fürs Feldheer

Dringende Erntearbeiten, aber auch Unkenntnis der einschlägigen Verhältnisse veranlassten in letzter Zeit ein Nachlassen in der Schlachtviehablieferung, so dass aus den Bezirken des Bamberger Landes nicht genügend Großvieh für das Feldheer aufgebracht wurde. Es ergeht deshalb an unsere wackere Landbevölkerung die dringende Bitte, auch während der Ernte möglichst viel Großvieh für das Feldheer anzuliefern, um die Soldaten, die gerade jetzt mit ihrem Leben für den Schutz unserer Fluren einstehen, das unbedingt nötige Fleisch zu liefern. Sollte dies nicht erfüllt müssten, so würde die Enteignung der Tiere vollzogen werden.
(Forchheim, 8. August)
Sammeln von Preiselbeeren

Gemäß den oberpolizeilichen Vorschriften in der Kriegszeit wird das Pflücken der Preiselbeeren auf den 1. August festgesetzt. Das Pflücken und Sammeln zum Zwecke des Verkaufes oder Widerverkaufes vor dem bestimmten Zeitpunkt ist strafbar. Dies ist sofort zur allgemeinen Kenntnis zu bringen mit dem Hinweise, dass Preiselbeeren nicht außerhalb Bayerns versendet werden dürfen. So ist dem vorzeitigen Einsammeln von Beeren strengstens Einhalt zu gebieten.
(Strecker: Hofrat,
Forchheim, 9. August)
Todesnachricht
zur Silberhochzeit

Heute feiern im Kreise ihrer Familie die Fabrikarbeitereheleute Herr Hans Striegel und Gemahlin das Fest ihrer silbernen Hochzeit. Möge dem allbeliebten Ehepaare auch das goldene Myrtenreis beschieden sein. Leider wurde die Feier durch gestern eingetroffene Kunde, dass ihr Sohn Georg den Heldentod in Russland durch einen Herzschuss erlitten hat, gestört.
(Forchheim, 10. August)
Ehrung für einen Mehlreisenden

Dem bei der Firma Greif-Kunstmühle in Forchheim seit über 25 Jahren tätige Mehlreisenden Franz Thaler wurde vom bayerischen Industrieverband das Anerkennungsdiplom mit Medaille zuerkannt.
(Forchheim, 14. August)
Auszeichnung für
Volksschullehrer

Mit dem König-Ludwig-Kreuz wurden ausgezeichnet: Herr Volksschullehrer Georg Obenauf aus Forchheim; Herr Rentamtmann Heinrich Scherer aus Forchheim; Herr Rentamtssekretär Michael Grimm aus Forchheim. Herzlichen Glückwunsch.
(Forchheim, 29. August)



Textzusammenstellung:
Rainer Kestler
Stadtarchiv
Forchheim