Falkendorf — Einige Veränderungen hat es in den vergangenen Tagen bei zwei freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Aurachtal gegeben.
Wie Stefan Brunner, der Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands mitteilt, ging zunächst bei der Freiwilligen Feuerwehr Falkendorf für Peter Jordan eine lange Dienstzeit als Kommandant zu Ende. Aurachtals Bürgermeister Klaus Schumann (UWB) bedankte sich bei Jordan für seine 24-jährige Dienstzeit an der Spitze der Wehr. Der scheidende Kommandant blickte auf ein "erfolgreiches Miteinander" zurück, das ihm aufgrund des Zusammenhalts seiner Mannschaft stets als sehr angenehme Aufgabe erschienen sei. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Jörg Jordan, sprach ihm den Dank der Mitglieder aus und überreichte ihm eine Urkunde.
Anschließend wurden beide Kommandantenposten neu vergeben, was mit jeweils einem Wahlvorschlag zügig vonstatten ging. Der bisherige stellvertretende Kommandant Bernd Hopfes (29) wurde bis auf eine Enthaltung von allen Wahlberechtigten an die Spitze der Feuerwehr Falkendorf gewählt, im Anschluss daran wurde der 30-jährige Sven Baier zum neuen Stellvertreter gewählt.

Hans Heller kündigt Rücktritt an

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Neundorf wollte Kommandant Hans Heller sein Amt nach 34 Jahren an der Spitze der Wehr eigentlich in jüngere Hände legen. Doch die des designierten Nachfolgers sind noch etwas zu jung, und deswegen ließ das Bayerische Feuerwehrgesetz dessen Wahl zum Leiter der Feuerwehr noch nicht zu.
So stellte sich Heller für den Posten nochmals zur Verfügung, gab aber vor dem Wahlgang gleich bekannt, dass er zurücktreten werde, sobald eine Ablösung möglich sei. Mit großer Mehrheit wurde er danach auch wiedergewählt. Zum Zweiten Kommandanten wählten die Aktiven anschließend einstimmig Florian Anselstetter. red