von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Münchaurach — Über dieses "Weihnachtsgeschenk" der Gemeinde Aurachtal dürfte bei den Bürgern nicht gerade große Freude aufkommen. Die Gemeinde muss kräftig an der Gebührenschraube der Abwasser-einrichtung drehen.
Bei der Nachberechnung der Abwassergebühr von 2013 bis 2015 wurde eine Unterdeckung von etwas mehr als einer halben Million Euro festgestellt. "Ich war geschockt und musste kräftig schlucken, als die Zahlen bekannt wurden", erklärte Bürgermeister Klaus Schumann (ÜWB) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates.
Den Sachverhalt schilderte ausführlich Marina Maier von der Kommunalberatung Hurzlmeier aus Straubing, die bei der Nachkalkulation die Unterdeckung der vergangenen drei Jahre feststellte.