Zur Jahresversammlung kamen 29 Mitglieder der Neubrunner Dorfmusikanten in die Heilig-Länder-Halle. Ein wichtiger Punkt waren die Neuwahlen, die zügig durchgezogen werden konnten, weil es fast keine Änderungen gab.

Die Vereinsführung setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Rainer Stretz, Zweite Vorsitzende Madeleine Semm, Kassenführerin Theresa Reinwand und Schriftführerin Anna Frenzel. Den Vereinsausschuss bilden Simone Holzmann, Heinz Rumpel, Hubert Derra und Edwin Reinwand (Aktive), Ewald Stretz, Matthias Berninger(Passive). Im Vergnügungsausschuss sind Anja Stretz, Stefanie Lauterbach und Elisabeth Neuhäuser. Jugendleiter: Lea Schneiderbanger und Leonie Hoffmann. Die Kasse wird geprüft von Paul Dürrbeck und Johanna Derra, die auch die Hauskassierin ist. Die Notenwarte sind Anna Frenzel und Edwin Reinwand.

Vorsitzender Rainer Stretz streifte in seinem Rückblick auf 2019 die Höhepunkte im Verein. Das Herbstkonzert mit der Blaskapelle Reckendorf war nach seinen Worten ein voller Erfolg. Das Passmühlfest war laut Stretz so toll besucht, das man schon am frühem Nachmittag ausverkauft war und mehrmals nachholen musste. "Am Abend gab es nicht mal mehr eine Brotkrume, alles weg."

Bevor der Corona-Lockdown einsetzte, spielten die Neubrunner bei den Faschingszügen in Ebern und Neubrunn und beim Jubiläumskonzert der Kraisdorfer Blasmusik in der Frauengrundhalle in Ebern mit großem Erfolg. Dann war erst mal Schluss mit Musik, erfuhren die Mitglieder aus dem Bericht.

Während des Lockdowns wurde aber trotzdem Musik gemacht: sonntagabends ab 18 Uhr an verschiedenen Stellen in Neubrunn mit kleiner Besetzung und ausreichendem Abstand. Die Neubrunner Einwohner dankten den Musikern mit Getränken, Geldspenden und Beifall. Auch die öffentlichen Musikproben kamen sehr gut an. Nach langer Pause durfte dann ab Mitte Juni wieder geprobt werden. "Gott sei Dank haben wir mit der Heilig-Länder-Halle eine Räumlichkeit, in der wir mit voller Besetzung unsere Proben abhalten können", sagte der Vorsitzende. Die Ausbildung von Nachwuchsmusikern laufe sehr gut, sagte er.

Der Bürgermeister Karl-Heinz Kandler dankte den Musikern für ihren Einsatz. Gerade in der Corona-Zeit sei es nicht so einfach, auch finanziell den Verein aufrechtzuerhalten. Die Gemeinde wolle mit den Vorständen Maßnahmen erläutern. str