Kreis Lichtenfels — Der saisonale Rückgang der Arbeitslosigkeit, der heuer bereits im Februar einsetzte, ließ die Arbeitslosigkeit unter vier Prozent sinken. Ende April waren im Agentur-bezirk Bamberg-Coburg 12 784 Menschen ohne Beschäftigung. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 3,8 Prozent (Vormonat 4,1).
Im Landkreis Lichtenfels wurden Ende April 1723 arbeitslose Personen gezählt. Dies sind 126 Menschen oder 6,8 Prozent weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahm die Zahl der Arbeitslosen um 0,5 Prozent ab. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 4,5 Prozent (Vorjahr 4,5 Prozent).
Bei der Agentur für Arbeit gingen aus dem Landkreis Lichtenfels 148 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote ein. Dies sind 10,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Männer profitieren mehr

Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit gegenüber März profitierten hauptsächlich die Männer. Ihre Zahl sank um 1094 auf 6739. Bei den Frauen war eine Abnahme um 26 auf 6045 zu ver-zeichnen. Aufgrund dieser Entwicklung spricht vieles dafür, dass die Winterpause bei den Außenberufen jetzt endgültig zu Ende ist.
Brigitte Glos, Leiterin der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg, schätzt die aktuelle Lage wie folgt ein: "Wie erwartet hat sich der Arbeitsmarkt der Region im April gut entwickelt. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr hält weiterhin an." red