Wenn es die Witterung zulässt, wird am Wochenende der vierte Rückrundenspieltag in der Fußball-Kreisliga Coburg noch absolviert. Aufsteiger TSVfB Krecktal, der sich in der Vorrunde im neuen Umfeld gut geschlagen hat, empfängt den Tabellenfünften TV Ebern. Die "Turner" waren in ihren Leistungen bisher doch recht wankelmütig, vor allem, was die Defensive angeht, wo sie im Schnitt zwei Tore pro Partie hinnehmen mussten. So auch in der Vorrunde beim 2:2. Ein ähnliches Ergebnis wäre auch diesmal sicher keine Überraschung. - Nicht unbedingt gerne erinnert sich der SV Heilgersdorf an die Vorrundenpartie gegen den TSV Bad Rodach, als er daheim eine 1:7-Schlappe bezog. Doch seitdem haben sich die Mannen um Trainer Meißner auf den siebten Tabellenplatz vorgearbeitet, während die Rodacher auf dem vorletzten Rang und damit unter Erfolgsdruck stehen. Somit müssen sich die SVler erneut auf einen "heißen" Kampf gefasst machen. - Nach den starken Vorstellungen des TSV Pfarrweisach mit drei Siegen in Folge haben sich die Spieler um Trainer Schneidawind auf den dritten Platz, punktgleich mit dem Zweiten VfB Einberg vorgearbeitet und haben somit alle Chancen. Beim TSV Staffelstein erwartet sie jedoch eine unbequeme Aufgabe, zumal die Gastgeber eine starke Mannschaft stellen und für die 1:3-Vorrundenniederlage Revanche nehmen wollen.


Kreisklasse Itzgrund

Nach den Erfolgen zum Ende der Vorrunde haben sich die Spfr. Unterpreppach mit Platz 3 im Kampf um die lukrativen Plätze wieder ins Gespräch gebracht. Doch dürfte die Aufgabe bei der DJK/TSV Rödental schwer werden, da auch die Gastgeber den Blick nach oben gerichtet haben und bei einem Sieg bis auf drei Punkte an den Spfr. dran wären. - Als offen ist die Begegnung des SV Tambach gegen die SG Eyrichshof/Ebern II anzusehen. Beide Mannschaften spielten eine durchwachsene Vorrunde, was auch die Mittelfeldplätze 10 und 11 unterstreichen. Somit könnte die bessere Tagesform entscheiden. - Als Außenseiter tritt Neuling SV Hafenpreppach die Fahrt zum Zweiten TSV Scherneck an. Die Gäste werden versuchen, mit einer starken Abwehrleistung und Konterspiel vielleicht dem Favoriten weh zu tun.


Kreisklasse Coburg 1

Nach einer bitter verlaufenen Vorrunde mit lediglich drei Punkten dürfte auch die Rückrunde für die Spfr. Unterpreppach II keinen Deut leichter werden. Sie sind beim TSSV Fürth a.B wieder Außenseiter, auch wenn sie an Spielstärke etwas zugelegt haben. di