Die Handballer des HC Erlangen haben am Samstagabend ihr zweites Heimspiel der Saison souverän für sich entschieden und die unglückliche Pleite in Lemgo schnell vergessen gemacht. Der Aufsteiger schlug den TVB 1898 Stuttgart mit 30:26 (14:13) und rangiert aktuell auf dem achten Platz der Bundesliga.

HC Erlangen -
TV 1898 Stuttgart 30:26

Es war wieder einer dieser Abende, der inzwischen in einer schönen Regelmäßigkeit in der Arena Nürnberger Versicherung stattfindet. Es waren wieder deutlich über 3000 Handballbegeisterte in den Süd-Osten der Franken-Metropole gepilgert, um den HC Erlangen zu unterstützen. Der Bundesliga-Aufsteiger aus Mittelfranken agierte von der ersten Minute hellwach und zeigte nicht nur seinem Publikum, dass es sehr schwer werden würde, ihn zu schlagen.