Überdeutlich gewann der Titelfavorit Spfr. Steinbach das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 mit 7:1 gegen die DJK Fürnbach/Dankenfeld. Die DJK Oberschwappach nahm mit 3:1 bei der DJK Dampfach II den Dreier mit und bleibt vorn dabei. Der TSV Kirchaich gewann bei der SG Traustadt-Donnersdorf mit 1:0 und rückte auf Platz 2 nach oben. Aufsteiger SC Trossenfurt-Tretzendorf freute sich über den ersten Saisonsieg, ein 3:0 gegen die SG Dürrfeld, während der SV Fatschenbrunn nach seinem 1:2 beim VfR Hermannsberg-Breitbrunn darauf noch wartet, ebenso wie der FC 08 Zeil, der mit 0:1 beim SC Geusfeld unterlag.
DJK Dampfach II -
DJK Oberschwappach 1:3

Die Dampfacher spielten in der ersten Halbzeit stark und nutzten dies auch in der 44. Minute durch Zenglein zum 1:0. Nach dem Wechsel kam Oberschwappach immer besser ins Spiel, und in der 51. Minute glich Körlin aus. Nun war es ein Kampf auf Biegen oder Brechen, und hier hatte Oberschwappach das bessere Ende durch Klug in der 65. Minute zum 1:2. Den Schlusspunkt stellte Hornung mit einem Eigentor in der 85. Minute her. Vorher hatte Dampfach beste Chancen vergeben.
VfR Hermannsberg-Breitbr. -
SV Fatschenbrunn 2:1

Die Hermannsberger starteten sehr gut und gingen in der 9. Minute durch Pflaum in Führung. Fatschenbrunn kam nicht so zurecht, und dies nutzte Hermannsberg durch Frank auch noch zum 2:0 in der 33. Minute. Nach dem Wechsel musste Fatschenbrunn kommen und nutzte dies auch in der 65. Minute durch J. Neundörfer zum 2:1-Anschlusstreffer. Doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen, die Hausherren retteten den Sieg mit viel Glück und Geschick über die Zeit.
Spfr. Steinbach -
SG Fürnbach-Dankenf. 7:1

Die Steinbacher machten ihre Überlegenheit klar deutlich. Imhof erzielte in der 12. Minute die Führung, die Gehring in der 20. Minute auf 2:0 ausbaute. Nach dem 3:0 durch Seufert (30.) und dem 4:0 durch Imhof (38.) ging es in die Pause. Nach dem Wechsel kam Fürnbach durch Mück auf 4:1 in der 53. Minute heran, doch Hückmann schaffte in der 73. Minute das 5:1, dem er in der 80. Minute das 6:1 folgen ließ. Mit dem 7:1 durch Gehring (83.) stand der deutliche Endstand fest.
SC Trossenfurt-Tretzendorf -
SG Dürrfeld 3:0

Schon in der ersten Halbzeit machten die Trossenfurter viel Druck und wurden auch belohnt. So ging der Aufsteiger durch Albert in der 21. Minute mit 1:0 nach vorne, dem Hubert in der 38. Minute das 2:0 folgen ließ. Dürrfeld zeigte kaum Gegenwehr und musste in der 44. Minute durch Hubert das 3:0 einstecken. Nach dem Wechsel ließen die Kräfte auf beiden Seiten nach, und so tat sich vor den Toren nicht mehr so viel, zumal auch noch Herold (Dürrfeld, 58.) die Rote Karte sah.
SC Geusfeld - FC 08 Zeil 1:0
Die Zeiler wollten sich in Geusfeld zumindest einen Punkt holen, und das merkte man auch dem Spiel deutlich an. Der Gast trat in der ersten Halbzeit offensiv auf, doch hatte im Abschluss einfach kein Glück. Nach dem Wechsel wurde das Spiel dann immer spannender, denn auch Geusfeld spielte munter nach vorne und kam in der 63. Minute auch durch Körber zum 1:0. Nun machte Zeil auf, doch ein Treffer fiel nicht mehr.
SG Traustadt-Donnersdorf -
TSV Kirchaich 0:1

Kirchaich setzte sich in der ersten Halbzeit immer wieder gut in Szene und ging durch Thomann in der 25. Minute in Führung. Danach wollte dann Traustadt immer wieder auf Angriff umschalten, doch die Konter von Kirchaich waren brandgefährlich, und so musste die SG immer höllisch aufpassen. Am Ende aber rettete Kirchaich mit viel Glück und Geschick den Sieg über die Zeit, denn das TSV-Tor stand teilweise unter Dauerbeschuss. sp