Mindestens 6000 Euro Sachschaden entstanden am Montagabend beim Brand einer im Bau befindlichen Halle im Ebersdorfer Ortsteil Großgarnstadt. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte gegen 21.40 Uhr ein aufmerksamer Zeuge beim Vorbeifahren Flammen im Inneren der Halle. Er verständigte sofort die Feuerwehr und schaute nach, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Dies war glücklicherweise nicht der Fall.
Die alarmierten Feuerwehren aus Groß- und Kleingarnstadt, Ebersdorf bei Coburg, Sonnefeld, Zeickhorn, Grub am Forst und Frohnlach brachten den Brand schnell unter Kontrolle, so dass lediglich ein kleiner Teil eines Nebeneingangs der Halle den Flammen zum Opfer fiel.


Keine Personen in der Halle

Ursächlich für die Entstehung des Brandes könnte die Verwendung eines Propangasbrenners gewesen sein, der bei der Verlegung von Schweißbahnen verwendet wurde. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen in der Halle. Die Polizei lobt den Zeugen ausdrücklich. Nur dank seiner Aufmerksamkeit konnte die Feuerwehr zeitnah alarmiert und der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. pol