Auf der B 287 zwischen Euerdorf und Trimberg kam es am Mittwoch, gegen 15.15 Uhr, zu einem Auffahrunfall, als ein 52-jähriger VW-Fahrer an der Einmündung zur Trimburg verkehrsbedingt bremsen musste. Ein nachfolgender Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden von rund 15 000 Euro. Das zweite Fahrzeug war zudem nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Straßenmeisterei war vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzubinden. Der Verursacher musste bei der Unfallaufnahme ein Verwarnungsgeld bezahlen. pol