Allerdings bedauere der Verein den Kreuzbandriss von Dinis Ribeiro sehr, so dass mit Sven Wieczorek noch ein Neuzugang geholt worden ist.
FC-Präsident Egbert Mahr erinnerte noch einmal an die sechs erfolgreichen Jahren mit Erwin Albert. Bei der Nachfolge sei der Verein der Tradition treu geblieben, einen ehemals hochklassig aktiven Fußballer zu gewinnen, der viel Erfahrung mitbringt. Bernd Eigner, der aus Ebelsbach stammt und nun in Bamberg wohnt, kam über den SC 08 Bamberg, FC Schweinfurt, TSV Vestenbergsgreuth und VfL Frohnlach zum FC St. Pauli, für den er auch 23 Bundesligaspiele bestritt. Daneben habe er bei Arminia Bielfeld, Hannover 96 und Eintracht Braunschweig auch noch 15 Spiele in der 2. Liga und 113 in der Regionalliga absolviert und besitzt die C-Lizenz als Fußballtrainer.