Senioren unter der Führung von Wanderführerin Elengard Handschuh vom Rhönklub ZV Bad Kissingen wanderten auf der 4. Etappe des Hochröner Wanderweges. Vom Guckas-Pass führte der Weg durch das Grün des Waldes steil hinauf zum Kloster Kreuzberg, wo die verdiente Einkehr stattfand. Auf dem weiteren Weg machte Heinz Krausenberger auf ein Naturdenkmal aufmerksam, die Basaltsäulen. Dann ging es bei Sonnenschein und blauem Himmel weiter über Wiesen und Matten, an der Sinn-Quelle vorbei nach Oberweißenbrunn. Dort gab es eine kleine Schlusseinkehr, bevor es an den Heimweg ging.

Am 9. Mai wurde dann die 5. Etappe auf dem Hochrhöner in Angriff genommen, dann ging es von Oberweißenbrunn zum Moordorf.   red