Zwei Fahrzeugführer waren unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen mit ihren Autos im Straßenverkehr unterwegs, stellten Beamte der Coburger Polizei am Sonntagabend im Coburger Stadtgebiet bei Kontrollen fest. Bei der Kontrolle eines 59-jährigen VW-Fahrers am Sonntag um 21.15 Uhr in der Lauterer Straße zeigte der Alkomat einen Wert von 0,96 Promille an. Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt. Um 23.15 Uhr ging den Polizisten ein 20-Jähriger mit seinem BMW ins Netz, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in der Callenberger Straße unterwegs war. Aufgrund der drogentypischen Auffälligkeiten führten die Beamten einen Drogentest durch, der positiv auf Betäubungsmittel reagierte. Der Mann räumte auch den Konsum von verbotenen Substanzen am Vortag ein. Der 20-Jährige musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Gegen beide Männer laufen nun Ermittlungen. pol