Als am Mittwochabend eine 29-Jährige mit ihrem BMW auf der A 9 in Richtung Berlin fuhr, hat sie auf Höhe Hormersdorf wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Kontrolle über ihr Auto verloren. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Schutzplanke. Von dort schleuderte sie zurück und kollidierte mit einem Seat, dessen 50-jähriger Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Bei dem Unfall wurde die Verursacherin leicht verletzt und deshalb ins Krankenhaus gebracht. Ihr Auto musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird von der Verkehrspolizei Feucht auf circa 12 000 Euro geschätzt.