250 Euro Schaden entstand durch einen Betrug beim Online-Shopping. Das vermeldet die Polizei. Eine 23-Jährige entdeckte im Internet ein Angebot für einen Akkuschrauber mit Zubehör. Die Frau ließ sich von der Aufmachung der Website täuschen und überwies etwa 250 Euro auf ein spanisches Konto. Die 23-Jährige wurde auch durch den großen Preisunterschied zum regulären Preis des Akkuschraubers nicht stutzig. Laut der Polizei hielt sie das Angebot für ein Schnäppchen. Nach der Überweisung gab es keinen Kontakt mehr zum Verkäufer. Die Polizei Bad Kissingen möchte die Vielzahl ähnlicher Fälle in den letzten Wochen zum Anlass nehmen und auf Möglichkeiten hinweisen, solche Fake-Shops zu erkennen. Hinweise sind fehlende Zahlungsalternativen, auffallend günstige Preise oder ein fehlendes Impressum der Website. pol