Am Sonntag, 3. Juli heißt es wieder "auf die Veste - los"! Die Leichtathletik-Abteilung des TV 1848 Coburg veranstaltet den 36. VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg". Der Startschuss zum zehn Kilometer-Hauptlauf fällt um 9 Uhr vor dem Dr. Stocke Stadions.
Neben dem 10 km-Lauf stehen noch der DAK-Kinder- und Jugendlauf über 1,4 km (Startschuss 9.05 Uhr im Stadion) und der "Geyer sehen und hören-Bambinilauf" über 400 m (Startschuss 10.30 Uhr) auf dem Programm. Der Vestelauf ist seine Veranstaltung für Jung und Alt.


Populär und beliebt

Der VR-Bank-Lauf zählt zu den populärsten und beliebtesten Laufveranstaltungen in Bayern und der Veranstalter erwartet 2016 deshalb wieder um die 1000 Teilnehmer. Auch in diesem Jahr wird es wieder ein beliebtes Finisher-T-Shirt geben. Es liegt für die ersten 1000 Anmeldungen bereit (Startnummer 1 bis 1000).
Die Strecke für den 10 km-Lauf verläuft zunächst durch den Hofgarten zur Veste Coburg. Bei Kilometer 3,5 ist am Flugplatz der höchste Punkt der Strecke erreicht. Hier gibt es eine Verpflegungsstation. Geplant ist bei Kilometer 8 eine stimmungsvolle Fanmeile, um den Läuferinnen und Läufern noch einmal den nötigen Schwung für die letzten zwei Kilometer mitzugeben.


Breiten- und Leistungssport

Wichtig ist für den Veranstalter, wieder die richtige Mischung zwischen Breiten- und Leistungssport zu finden. Dies ist in den letzten Jahren bestens gelungen. An der Spitze wird wieder ein schnelles Rennen erwartet. Dafür garantiert die feste Startzusage des äthiopischen Gesamtsiegers der letzten zwei Jahre und Streckenrekordhalters Addisu Tulu Wodajo.
Aber auch viele heimische und bayerische Spitzenläufer und Läuferinnen haben ihr Kommen zugesagt. Bei den Frauen gilt sicherlich Eleisa Haag, die bereits den Nightrun in Coburg klar für sich entscheiden konnte, als Favoritin.
Dem gegenüber stehen die zahlreichen Freizeitsportler, von denen auch viele den Vestelauf als Einstieg in den Wettkampfsport nutzen.
Für den Streckenrekord und die Tagessiege gibt es neben Pokalen entsprechende Geldprämien. Weitere Auszeichnungen und Sachpreise stehen für die ersten Drei in jeder Altersklasse zur Verfügung.


Geldpreise für die Schnellsten

Die schnellste Damen- und Herrenmannschaft erhält jeweils eine Siegprämie von 75 und 125 Euro. Im Bambinilauf erhält jedes Kind einen kleinen Sachpreis und Erinnerungsmedaille als Belohnung für die zurückgelegten 400 Meter.
Hier erfolgt keine Zeitnahme und Wertung. Das Startgeld für den 10 km-Lauf beträgt zwölf, für den Bambinilauf drei und für den Jugend- und Kinderlauf sechs Euro. Es gibt auch wieder einige Sonderwertungen beim VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg".
So gibt es für alle Beschäftigten der VR-Genossenschaftsbanken in Deutschland den VR-Bank-Cup. Weiterhin sucht die HUK-Coburg ihre Meisterin und ihren Meister. Startberechtigt sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HUK.
Die Interessengemeinschaft der Langstreckenläufer hat auch in diesem Jahr den DAK-Kinderlauf in die Wertung zum IGL-Nachwuchscup 2016 aufgenommen (Mehr Informationen unter www.igl-ev.de).


Reichhaltiges Kuchenbüffet

Das Bestreben von Leichtathletikabteilungsleiter Wolfgang Gieck und seinem Team ist es wieder eine schöne Veranstaltung vorzubereiten und durchzuführen. So wird es im Zielbereich neben der Zielverpflegung verschiedene Informationsstände, ein reichhaltiges Kuchenbüffet, eine Grillstation und Biergartenbetrieb geben.
Die Siegerehrung findet um 11.30 Uhr auf dem Gelände des TV 1848 Coburg statt. Weitere Informationen gibt es im Internet oder direkt beim Veranstalter Wolfgang Gieck (Telefon: 09561/62747, E-Mail: wolfgang.gieck@tv1848coburg.de.)

Mehr im Netz 
www.veste-lauf.de