43 Firmlinge aus den Pfarreien Bad Staffelstein, Frauendorf und Uetzing empfingen in der Kirche St. Kilian in Bad Staffelstein von Domkapitular Thomas Teuchtgräber die Firmung. Der feierliche Gottesdienst wurde neben dem Domkapitular von Monsignore Gerhard Hellgeth, Pfarrer Georg Birkel, dem Uetzinger Pfarrer i.R. Hans Hübner zelebriert.


Vor 20 Jahren Primiz gefeiert

Die Kirchenband aus Uetzing schmückte den Gottesdienst gekonnt musikalisch aus. Domkapitular Thomas Teuchtgräber erinnerte sich daran, dass er vor genau 20 Jahren hier in seiner Heimatkirche St. Kilian seine Primiz feierte.
Er begrüßte die Firmlinge mit ihren Paten, Eltern, Geschwistern und Großeltern. "In eurer Vorbereitungszeit habt ihr euch damit auseinandergesetzt, wo eure Stärken und eure Schwächen liegen. Mit dem Spinnennetzspiel, was mir übrigens sehr gut gefiel, habt ihr gemerkt, dass man gemeinsam viel mehr erreicht als alleine. Wenn jeder seine Stärken oder Talente einbringt, führt das in der Gruppe zum Erfolg.
Jeder hat Begabungen und Talente. Ihr habt sicher schon einige entdeckt und ihr werdet im Laufe der Zeit noch mehr entdecken. Der Heilige Geist, den ich euch heute zuspreche, wird euch helfen, eure Talente zu finden. Ihr könnt eure Talente bei der Feuerwehr oder im Sportverein oder in der Nachbarschaftshilfe einbringen, aber auch Rücksichtnahme gehört dazu.
Ich bete jeden Tag für die Firmlinge, die ich gefirmt habe. Auch ihr gehört jetzt dazu und wenn ihr mal in einem Loch seid und ihr denkt, dass euch keiner mag und keiner an euch denkt, vergesst nicht, ich denke jeden Tag mit meinem Gebet an euch. Ihr werde jetzt das Heilige Sakrament der Firmung erhalten. Ihr verwendet täglich Gel und Creme, das ist für außen, aber die Firmung mit dem geweihten Chrisam-Öl ist für innen." Die Firmlinge bedankten sich mit einem kleinen Geschenk bei Domkapitular Thomas Teuchtgräber am Ende des Gottesdienstes für die Spendung des Sakramentes.
Pastoralreferentin Susann Lindner und Barbara Vetter bedankten sich bei allen Helfern im Hintergrund und bei Pastoralreferent Josef Ellner für die geleistete Arbeit, die diesen Tag zu einem unvergessenen Erlebnis werden ließ.
Bei einem kleinen Imbiss vor dem Gotteshaus, der vom Gemeinderat organisiert wurde, konnte man noch mit dem aus Bad Staffelstein stammenden Domkapitular Thomas Teuchtgräber, ins Gespräch kommen.