Ein Dorf steht unter Schock. Am gestrigen Montagabend trafen sich die Bewohner von Unterschleichach zu einem stillen Gebet und einem gemeinsamen Gang zu der Unglücksstelle. Anlass war der tragische Vorfall in der Silvesternacht, bei dem die elfjährige Janina nach Ermittlungen der Polizei von einem Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe tödlich am Kopf getroffen worden war.
Das Mädchen hatte in dem 450-Einwohnerdorf in der Gemeinde Oberaurach bei Bekannten Silvester gefeiert. Sie und ihre Familie stammen aus Burgebrach im Landkreis Bamberg. Unterdessen hat die Kriminalpolizei Schweinfurt eine Sonderkommission mit rund 50 Beamten eingerichtet. Die Soko "Unterschleichach" ermittelt laut Polizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg "mit Hochdruck an der Aufklärung der genauen Tatumstände".


Registierte Waffen

Polizeibeamte hatten in den vergangenen Tagen bereits Anwohner befragt