Am Mittwoch, 21. September, findet um 19 Uhr im Bootshaus im Hain die nächste Vortragsveranstaltung des Bürgerparkvereins Bamberger Hain e.V. statt. Prof. i.R. Wilfried Krings wird dabei unter dem Titel "Bamberger Alleen, Gärten und Landesverschönerung" über das bis heute sichtbare Wirken von Freiherr von Stengel in Bamberg Anfang des 19. Jahrhunderts berichten.
Der Mannheimer Stephan Christian Freiherr von Stengel gehört zu den Amtsträgern, die nach dem Ende des Hochstifts unter der neuen bayerischen Regierung Einfluss auf die Entwicklung Bambergs ausübten. Nachdem die Stadt ihre Rolle als Haupt- und Residenzstadt eingebüßt hatte, sollte sie nach für ganz Bayern einheitlichen Vorstellungen "verschönert" werden. Die angestrebte Modernisierung hatte vielerlei Aspekte. Zu den bleibenden Leistungen von Stengels gehören die Anlage der späteren Hainstraße als Allee und die Fortentwicklung des Mühlwörthwaldes zu einem Volkspark im englischen Geschmack. red