Kunigunda und Ernst Röckelein aus Großgressingen schauen auf 60 gemeinsame Jahre zurück: Das Ehepaar feierte am Donnerstag Diamantene Hochzeit. Sie wurden am 1. März 1957 standesamtlich in Großgressingen getraut und heirateten einen Tag später kirchlich in der ehemaligen Klosterkirche in Ebrach. Kennengelernt hatte sich das Jubelpaar auf dem Tanzboden in Großgressingen, wo das Paar auch heute noch lebt.
Ernst Röckelein war zunächst als Waldarbeiter tätig, bevor er 1965 in das Warengeschäft der Raiffeisenbank in Ebrach, für die er 20 Jahre lang aktiv war, einstieg. Anschließend wechselt er zur Telekom. Kunigunda Röckelein, geb. Bayer, war die Älteste von ihren Geschwistern. Sie half zunächst ihrem Vater im elterlichen Betrieb beim Holzrücken. Nach der Hochzeit unterstützte sie ihren Mann. Mit dem Jubelpaar freuen sich die drei Kinder, die sechs Enkel und die drei Urenkel. Zur Jubelhochzeit gratulierten außerdem Bürgermeister Max-Dieter Schneider (SPD) aus Ebrach und Landrat Johann Kalb (CSU). red