Marktgraitz — Auf ein durchweg erfolgreiches Jahr 2014 konnte der Musikverein Marktgraitz zurückblicken und auch dem Jahr 2015 blickt man positiv entgegen. Dies konnte man aus der ersten Jahresversammlung des Musikvereins entnehmen, nachdem der Verein erst im Frühjahr 2014 gegründet worden war.
Vorsitzender Matthias Schmölzing konnte unter den Gästen auch Bürgermeister Jochen Partheymüller und dessen Stellvertreter Georg Bülling begrüßen. Der Vorsitzende betonte, dass es nach einigen Diskussionen zur Gründung des Vereins gekommen war, man auf die Jugend setze und hier gute Arbeit leiste.

Größerer Probenraum

Er sah gute Strukturen im Verein, nachdem man auch dank der Gemeinde einen größeren Probenraum habe. Dirigent Kevin Rohrmann stellte als Highlight die Gründung des Vereins heraus: "Hier wurde ein neuer Grundstein gelegt", zeigte er sich stolz darüber, dass man mehr am öffentlichen Leben teilnehme. Er wünschte sich für die Probenarbeit einen guten Besuch.
"Wir sind auf dem richtigen Weg, die Weichen für 2015 sind gestellt", zog er ein positives Fazit. Jugendleiter Thomas Kestel konnte von zehn Jugendlichen berichten, die derzeit ausgebildet werden. Man merke deutliche Fortschritte merke, freute sich Kestel. Aus dem Bericht von Schriftführer Sascha Partheymüller ging hervor, dass es 2014 elf öffentliche Auftritte gegeben hat. Den Kassenbericht erstattete Alexander Semleit.
Für das laufende Jahr sind unter anderem die Teilnahme am Faschingsumzug in Steinwiesen, am Starkbierfest sowie am Schützenfest in Redwitz geplant. Werner Knoth