Die Selbsthilfegruppe dentalinduziert multisystemisch Erkrankter Kronach (Dimsek) lädt am Mittwoch, 2. März, zu einem Vortrag ins Tagescafé des BRK-Seniorenhauses ein. Das Thema des Abends lautet "Ich bin nicht allein - durch Focusing zu innerer Sicherheit und Klarheit".
Referentin ist die Heilpraktikerin Sophia Kröner aus Kulmbach, die in ihrer Praxis seit Jahren Focusing als Therapieform zum Wohle ihrer Patienten einsetzt.
Focusing geht auf den amerikanischen Professor Eugen Gendlin zurück. Um das Jahr 1960 entwickelte er mit seinen Forscher-Kollegen diese Therapieform. Sie gingen der Frage nach, warum Psychotherapie manchen Menschen hilft und anderen nicht. Dabei entdeckten sie, dass Menschen, die in ihre Körperempfindungen hineinhören können und versuchen, diese zu beschreiben und sich zu vergegenwärtigen, ihre Probleme nachhaltiger und letztlich erfolgreicher bewältigen konnten.
Im sozialen Umfeld stehen nicht nur Patienten vor dem Problem, dass eine eigene Ent-scheidung oder ein Wunsch nicht angenommen wird. Dann ist die eigene innere Sicherheit gefragt, wenn man sich nicht isoliert fühlen will. Durch Focusing kann erreicht werden, in sich selbst Halt und Sicherheit für die eigene Entscheidung zu finden. Dabei handelt es sich um eine psychologische Methode, die philosophisch begründet, empirisch überprüft und klinisch erprobt ist.
Die Referentin wird nicht nur die Methode vorstellen, sondern auch zeigen, dass man nicht allein ist, wenn man lernt, mit Hilfe von Focusing seinen ganz eigenen Weg zu finden. "Wenn wir unser Bauchgefühl übersetzen, können wir es um so leichter und klarer in unsere Entscheidungen einbinden. Das sind Grundlagen, um in aller Ruhe und Freundlichkeit auch zu ungewöhnlichen und unpopulären Entscheidungen stehen zu können", so Sophia Kröner (www.sophiakroener.de).
Zu der Veranstaltung sind Betroffene, Gesundheitsbewusste und Interessierte eingeladen. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Tagescafé des BRK-Seniorenhauses, Friesener Straße 57. red