Gesslein ist im Halbfinale - und das schon zum zweiten Mal in Folge. Beim Großen Preis des Mittelstandes hat es das Traditionsunternehmen aus Redwitz wie schon 2015 auf die Juryliste geschafft.
Von den 1220 nominierten Unternehmen in Bayern haben nur 181 Unternehmen diese vorletzte Wettbewerbsstufe erreicht. Deutschlandweit ist Gesslein der einzige Kinderwagenhersteller, dem diese Ehre zuteil wurde. Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der Große Preis des Mittelstandes seit 1994 nicht nur Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft. Die teilnehmenden Firmen können sich nicht bewerben, sondern werden von Institutionen, Kommunen, Kammern, Verbänden, Unternehmen und Persönlichkeiten nominiert. Seine gesellschaftliche Rolle in der Region füllt das 1950 gegründete Unternehmen bereits seit vielen Jahrzehnten aktiv aus.