Prinzessinnen, Minions, Cowboys, Starwars sowie weitere fantasievoll maskierte Kinder tummelten sich am Samstagnachmittag im Soli-Heim des R.K.V. Herzogenaurach.
Jugendleiterin Daniela Welker und ihre fleißigen Helfer hatten sich wieder einmal Einiges einfallen lassen, damit keine Langeweile aufkam. Es wurde zur fetzigen Musik des DJs Stefan getanzt, eine Polonäse führte durch das Vereinsheim, eine Maskenprämierung und viele weitere Ballon- und Tanzspiele wurden durchgeführt. Viele weitere lustige Spiele standen danach auch noch auf dem Programm. Zu gewinnen gab es für die kleinen Faschingsjecken zwei Gutscheine für das alljährige Pfingstzeltlager in Hirschau.
Der KCH sorgte mit seinem Auftritt für Begeisterung, die Kleinsten des Vereins, die Pinguine, die Jugendgarde und das Funkenmariechen Emma Grumann bekamen stürmischen Applaus. Mit der Kinder-Zaubershow des Clowns Toni aus Erlangen hatte Daniela Welker noch eine weitere Überraschung für alle Faschingsjecken vorbereitet.
Mit seiner herzlichen Art und den vielen Zaubertricks, ebenso wie mit seinen lustigen Sprüchen gewann er schnell die Aufmerksamkeit der Kinder. Zum Abschluss eines gelungenen Nachmittags stand noch die Reise nach Jerusalem auf dem Programm. red