Kreis Kronach — Nachdem die Herren des ATSV Reichenbach in der 1. Tischtennis-Kreisliga zu ihrem ersten Saisonzähler kamen, ist keine Mannschaft in dem Zehnerfeld mehr punktlos. Noch zehn von den 64 Herren-Teams haben eine "weiße Weste". Von den 15 Damenteams sind dies noch der TSV Windheim II, TTC Wallenfels II und SV Fischbach II.

Herren

1. Kreisliga: Der SV Fischbach setzte seine Erfolgsserie mit dem vierten Sieg in Folge fort (9:2 gegen den TSV Stockheim II). Da einige Akteure des SV Nurn Nervene zeigten, war die Niederlage gegen den TTC Au II nicht verwunderlich. So endeten nicht weniger als 15 der 29 verlorenen Nurner Sätze lediglich mit zwei Zählern Abstand. Nach vier Niederlagen holte der ATSV Reichenbach gegen den SV Friesen den ersten Punkt.
2. Kreisliga: Aufsteiger TTC Alexanderhütte bleibt nach dem vierten Sieg iin Serie (9:1 beim FC Wacker Haig) die einzige Mannschaft mit "weißer Weste". Tabellenführer ist aber mit 9:3 Punkten der TSV Ebersdorf, der allerdings nur zu einem Zähler beim ASV Kleintettau kam (8:8). Das neu formierte Haiger Team verlor nicht nur gegen Alexanderhütte II, sondern auch beim Neuling TSV Steinberg (5:9) und ist nun Schlusslicht. Die ebenfalls neu zusammengestellte Mannschaft der SG Neuses landete hingegen beim TTC Wallenfels einen 9:6-Erfolg. So langsam auf Touren scheint der Absteiger TV Marienroth zu kommen (9:4 beim SC Haßlach und 9:4 gegen Steinberg).
3. Kreisliga West: Einfach nicht beizukommen ist dem verlustpunktfreien TSV Teuschnitz III. Der Spitzenreiter schickte den TSV Windheim III mit 9:3 nach Hause, ehe sich die Windheimer tags darauf beim SV Langenau I mit 9:5 behaupteten. Teuschnitz IV hingegen wartet noch auf das erste Erfolgserlebnis (2:9 gegen TTV Wolfersdorf). Seine Punktekonto ausgeglichen hat Aufsteiger SV Langenau II nach dem 9:6 gegen Reichenbach II.
3. Kreisliga Ost: Keine Probleme hatte die TS Kronach III, um ihre weiße Weste sauber zu halten (9:2 gegen Fischbach III). Gleich zweimal mit 3:9 hatte die SG Neuses III das Nachsehen (in Neufang III und in Weißenbrunn).
4. Kreisliga West: Den ersten Saisonsieg, der zudem mit 9:2 gegen Pressig II noch sehr deutlich ausfiel, feierte Teuschnitz V. Gleiches gilt für den ASV Kleintettau II (9:4 bei Reichenbach III).
4. Kreisliga Ost: Nicht nur die dritte Kronacher Mannschaft steht verlustpunktfrei an der Spitze, sondern auch die "Vierte" (9:1 gegen Wallenfels II). Der TTC Au V, der bislang angenehm überraschte, kam beim TVE Gehülz über ein 8:8 nicht hinaus. Wie abwechslungsreich dieses Treffen verlief, verdeutlichen die Zwischenstände von 4:0 und 5:8 aus Sicht von Gehülz.
4. Kreisliga (Vierer): Nichts anbrennen ließen die Teams von Platz 1 bis 4. Tabellenführer Alexanderhütte III fertigte Stockheim III mit 8:1 ab, Verfolger Haig II spielte die erste Geige bei Hummendorf III (8:3), Windheim IV erteilte Ebersdorf II die Höchststrafe (8:0) und Rothenkirchen II ließ Nurn II keine Chance (8:1). Den ersten Sieg verbuchte Hummendorf III bei Ebersdorf II (8:6).

Damen

1. Kreisliga: Nach zwei Niederlagen kam nun der TSV Ludwigsstadt zum ersten Erfolg (8:3 gegen Reichenbach). Nicht viel Entfaltungsmöglichkeiten ließ Wallenfels II dem SV Friesen (8:2).
2. Kreisliga: Einfach nicht zu stoppen ist die junge Truppe des SV Fischbach II (8:0 gegen Windheim III). hf