Am 9. März fand die Jahreshauptversammlung des Arbeiter-Turn-und Sportverein (ATSV) Forchheim statt. Zur Eröffnung begrüßte Vorsitzender Johannes Grün die 43 anwesenden Mitglieder. Grün bedankte sich besonders bei allen ehrenamtlichen Helfern, die im Verein tätig sind.

Nach einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2018 übergab Grün das Wort an die Hauptkassiererin, die einen positiven Kassenbericht präsentierte.

Erfolgreicher Transfermarkt

Nach kurzem Statusbericht der Marathongruppe von Franz-Josef Ismaier und der Freizeitmannschaft durch Michael Grimm berichtete Abteilungsleiter Oskar Baumann über die aktuelle sportliche Situation der ersten Mannschaft. Diese belegt zur Zeit den ersten Tabellenplatz. Baumann berichtete weiter, dass man in der Winterpause am Transfermarkt erfolgreich war und präsentierte die Neuzugänge: Patrick Simmrock, Jonas Grigo, Mert Karabag, Aref Alkazha, Zahed Magharbeh, Heiko Netter, Davide Pugliese und Omar Alkattawi.

Für die Saison 2019/20 wurde der Trainer Philipp Heublein bestätigt. Nach der Entlastung der Vorstandschaft ehrte Grün im Anschluss Petra Baltrusch für 25 Jahre und Georg Zehner für 50 Jahre Mitgliedschaft. Georg Schütz bekommt seine Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft nachträglich überreicht.

Vorstandschaft bestätigt

Als nächster Tagespunkt stand die Neuwahl der Vorstandschaft auf dem Plan und die Vorstandschaft (Erster Vorsitzender: Johannes Grün, zweiter Vorsitzender: Sahin Sygili, Hauptkassier: Jeanette Grün, Schriftführerin: Yvonne Atar) wurde einstimmig wiedergewählt.

Grün ging beim nächsten Tagungspunkt ausführlich auf den aktuellen Stand zum Verkauf des ATSV-Geländes und dem Neubau des neuen Geländes ein und beantwortete die zahlreichen Fragen der Mitglieder. Er hofft auf einen finalen Vertragsstart und Baubeginn in diesem Sommer.

Zum Abschluss nannte Grün noch Veranstaltungstermine in 2019 und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen. red