Bad Staffelstein — Mit dem finalen Spieltag der Bezirksliga am vergangenen Sonntag in Bad Staffelstein endete für die Faustballer der unter ATS Kulmbach startenden Spielgemeinschaft aus TS Lichtenfels und ATS die Feldsaison.
Durch die beiden Siege über den TV Kirchenlamitz und dem TSV Thiersheim erreichte das Team den im Vorfeld nie für möglich gehaltenen dritten Tabellenplatz. Diese Platzierung ist deshalb so beachtlich, da man an keinem Spieltag mit demselben Team antreten konnte und Spielführer Walter Orlishausen immer aufs Neue gefordert war, fünf einsatzfähige Spieler für die jeweiligen Partien aus dem Hut zu zaubern.

ATS Kulmbach -
TV Kirchenlamitz 3:0

Gleich vom Start weg zeigten die Spieler des ATS Kulmbach, dass sie gewillt waren, den dritten Tabellenplatz nicht mehr abzugeben. Die Mannschaft setzte den Gegner permanent unter Druck. Schnell wurde eine beruhigende Führung herausgespielt und der Satz locker mit 11:5 nach Hause gebracht. In Durchgang 2 konnten sich die Kirchenlamitzer zwar etwas besser präsentieren, blieben aber mit einem 8:11 erneut nur zweiter Sieger.
Der Rest war dann nun nur noch Formsache: Die SGler kontrollierten Ball und Gegner und erzielten mit dem 11:5 den sicheren Matchgewinn.
ATS Kulmbach -
TSV Thiersheim 3:1

In der für den Tabellenstand bedeutungslosen Partie konnte zunächst jedes Team einen Satz knapp für sich entscheiden (11:9, 10:12). Danach jedoch erlahmte der Widerstand des jungen Gegners doch merklich. Nun spielte sich die ATS-Fünf in einen wahren Rausch und fügte dem TSV nochmals zwei herbe Satzverluste (11:4, 11:3) zu. red
ATS: Faulstich, Neumann, B. Orlishausen, W. Orlishausen, Rauh, Riediger