Kulmbach — Mehr als spannend machte es die zweite Mannschaft des ATS Kulmbach am vergangenen Spieltag in der Basketball-Kreisliga B. Den 65:66-Auswärtssieg beim SV Gundelsheim II sicherten die Kulmbacher erst mit dem allerletzten Wurf.


Herren-Kreisliga B

SV Gundelsheim II - ATS Kulmbach II 65:66 (24:31). - Lange Zeit dominierten die Kulmbacher die Partie. Neun Punkte in Folge von Spielertrainer I. Reinhold brachten Mitte des zweiten Viertels eine komfortable 13-Punkte-Führung. Nachlässigkeiten in der Kulmbacher Abwehr und überhastete Angriffsaktionen ließen die Gundelsheimer allerdings bis zur Pause wieder in Schlagdistanz kommen (24:31).
Nach dem Wechsel entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, in der sich der ATS trotz einer Führung nie entscheidend absetzen konnte. Minuten vor Schluss drohte das Spiel schließlich zu kippen. Die Gundelsheimer gingen 25 Sekunden vor Schluss durch einen Freiwurf mit 65:63 in Führung, und das Spiel schien für den ATS schon verloren. Bei noch drei Sekunden verbleibender Spielzeit und unter höchster Bedrängnis gelang Aufbauspieler M. Hassak jedoch der umjubelte Drei-Punkte-Wurf zum Sieg. red
ATS Kulmbach II: Ch. Gömer (21), I. Reinhold (12), S. Balduf (11), V. Bolinger (7), M. Hassak (7), T. Schütz (4), F. Hollweg (2), D. Wunderlich (2), F. Naumann