Beim 17. Fränkische-Schweiz-Marathon am 4. September startet der Rotary-Club Fränkische Schweiz mit zwei gemischten Teams aus Rotariern und Asylbewerbern. Die Läufer aus Syrien, Eritrea und dem Iran trainieren unter der Leitung des erfahrenen Marathonläufers und Rotariers Konrad Schlebusch und seiner Frau Silke.
Wie bei den Marathonveranstaltungen in den Vorjahren sammelt der Rotary-Club für jeden gelaufenen Kilometer Spenden, die der Jugendarbeit in der Fränkischen Schweiz zugutekommen. Insbesondere unterstützt Rotary Jugendliche, die am weltweiten Austauschprogramm von Rotary International teilnehmen und zwischen sechs und zwölf Monate im Ausland verbringen.
Die vergünstigte Anmeldung zu einem der schönsten Landschaftsläufe der Region läuft noch bis Sonntag, 31. Juli, Der normale sowie der Marathon für Handbiker, Speed- und Fitness-Skater kostet bis dahin 32 statt 40 Euro. Für den Staffel-Marathon (zwei bis fünf Teilnehmer) sind 45 Euro (ab 1. August 55 Euro) zu bezahlen. Die Startgebühr für den Halbmarathon beträgt 20 (25), für den Zehn-Kilometer-Lauf 12 (16) Euro.
Auch der kostenlose Marathon-Startplatz für Spitzensportler verfällt Ende des Monats. Herren, die eine Laufzeit unter drei Stunden vorweisen können, und Frauen, die schneller als dreieinhalb Stunden sind, dürfen kostenlos teilnehmen.


Kinder und Jugend kostenlos

Die Sparkassen-Schüler- und -Bambiniläufe sowie der Zehntel-Marathon (4,2 Kilometer) am Samstag, 3. September, sind für Kinder und Jugendliche kostenlos, die Teilnahmegebühr übernimmt die Sparkasse Forchheim. Erwachsene starten beim Zehntel-Marathon für fünf Euro. Unter allen Anmeldungen zu den Sonntagswettbewerben, die bis zum 31. Juli eingehen, verlost der Veranstalter zwei Startplätze zum "Garda-Trentino-Half-Marathon" oder Zehn-Kilometer-Lauf am 13. November inklusive einer Hotelübernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer im Hotel Campagnola am Gardasee. red