Der ASV Kleintettau hat es nicht geschafft, den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost in der regulären Saison unter Dach und Fach zu bringen. Die "Glasmacher" unterlagen am letzten Spieltag beim FC Oberhaid und müssen in die Relegation mit den Vizemeistern der Kreisligen. Selbst ein Sieg hätte nichts mehr genutzt, denn auch die Konkurrenz aus Mönchröden und Breitengüßbach war am Samstag erfolgreich. Ebenfalls an der Relegation nimmt der FC Oberhaid teil, allerdings mit der Chance zum Aufstieg in die Landesliga.

FC Oberhaid -
ASV Kleintettau 3:2

Der FC Oberhaid legte mächtig los und wollte schnell zum Erfolg kommen. In der 20. Minute fiel das 1:0 durch einen von Kutzelmann souverän verwandelten Elfmeter, der nach an einem klaren Foul an Vogel verhängt woren war. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, und auch der ASV Kleintettau hatte Möglichkeiten. Die klare Sonnefelder Führung hatte sich herumgesprochen. Bei einem Eckball in der 39. Minute war Maik Vogel am langen Eck frei, nahm den Ball volley und drosch ihn in die Maschen. Fast im Gegenzug gab es Freistoß für Kleintettau; dieser wurde abgefälscht und kullerte vom Rücken von Nico Fröba ins andere Eck. Kurz vor der Halbzeit beging Vogel ein Foul. Die Spieler lagen danach übereinander am Boden, und der Schiedsrichter sah eine versuchte Tätlichkeit des Oberhaiders und zückte die Rote Karte.
Die Entscheidung wurde in der Pause viel diskutiert, das Verhalten nach der Roten Karte wird aber sicher eine hohe Strafe nach sich ziehen. In der 52. Minute fiel der Ausgleich, perfekt herausgespielt und von Fröba vollendet. Nun erwachte der Oberhaider Kampfgeist wieder. Es folgten Chancen im 5-Minuten-Takt. Kutzelmann vollstreckte in der 80. Minute etwas glücklich zum verdienten 3:2-Siegtreffer.
FC Oberhaid: Griebel - Böhm, Biermann, B. Vogel, M. Vogel, Seidelmann (89. Hümmer), Kutzelmann, Fischer, Header (58. Emig), Spath, Schonert.
ASV Kleintettau: Möller - Pflügner, Wilke (68. Wilhelm), Böhnlein, Iskender, Alp. Yürük, Kostewicz, Wagner (76. Häusler), Kunz (85. Kaufmann), Fröba, Alt. Yürük.
Tore: 1:0 Kutzelmann (20./FE), 2:0 M. Vogel (39.), 2:1 Fröba (41.), 2:2 Fröba (52.), 3:2 Kutzelmann (82.). - SR: Stöckl (Bad Steben). - Zuschauer: 250. - Gelb-Rot: - / Pflügner. - Rote Karte: B. Vogel (43.) / -. red