In der Kreisliga 2 fanden am gestrigen Montag einige Nachholspiele statt.

SV Friesen ll -
FC Kronach 3:0 (2:0)

Schon früh in der Partie konnten sich beide Mannschaften einige Torchancen herausspielen. In der 10. Minute ging der SV Friesen II nach einer hervorragenden Kombination über Müller und Langguth mit 1:0 in Führung, als Kraus den Torhüter umkurvte und einschoss. Nach weiteren Chancen beider Mannschaften, erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Wieder war es Kraus, der in der 43. Minute bedient wurde und sich die Chance zum seinem zweiten Treffer nicht nehmen ließ.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel, und der SVF übernahm die Kontrolle über das Geschehen. In der 81. Minute sorgte Kratofil für den 3:0- Endstand, als er nach einem Freistoß goldrichtig am zweiten Pfosten stand.
Tore: 1:0 Kraus (10.), 2:0 Kraus (43.), 3:0 Kratofil (81.) / SR: Kannheiser (Hof). frf

TSV Marktzeuln -
TSV Steinberg 2:0 (0:0)

Die 135 Zuschauer sahen einen verdienten Arbeitssieg der Gastgeber. Die Gäste fielen durch Zweikampfstärke auf und verlegten sich auf gefährliche Konter. Die erste Chance hatte Jahn, der mit einem 20-Meter-Schuss am Torwart scheiterte. Zehn Minuten später hielt der beste Gästespieler, TW Wojak, einen Freistoß von Rauch. Nach einem schönen Angriff der Gäste konnte Rauch gerade noch einen Steinberger Angreifer beim Torschuss blocken.
In der zweiten Halbzeit hatte Frank eine Möglichkeit aus spitzem Winkel, doch TW Wojak war wieder zur Stelle. Nach einer schönen Flanke besorgte Jahn per Kopfball nach einer Unstimmigkeit in der Steinberger Abwehr das verdiente 1:0. Danach drängten die Steinberger auf den Ausgleich. Die Heimelf hatte etliche Tormöglichkeiten. Die größte vereitelte wiederum TW Wojak mit einem klasse Reflex. Als die Gäste alles nach vorne warfen, wurde Kremer von Jahn herrlich freigespielt, umspielte den Torwart und schob den Ball zum 2:0- Endstand ins leere Tor.
Tore: 1:0 Jahn (65.), 2:0 Kremer (92.) / SR: Denzler. ms

ASV Kleintettau -
FC Marktgraitz 3:0 (0:0)

Bei böigem Wind war zu Beginn kein kontrolliertes Spiel möglich. In der 10. Minute hatten die Gäste aus Marktgraitz nach einer Unsicherheit der ASV-Abwehr die ersten Gelegenheit. Im Gegenzug verzog Wilke, als er den Ball am langen Pfosten vorbeischoss. Die Hausherren taten sich gegen die kompakt stehenden Gäste sehr schwer, ins Spiel zu kommen. Erst Mitte der ersten Hälfte hatten sie zwei Riesenmöglichkeiten. Nach gut einer halben Stunde musste ASV-Keeper Möller einen 18-Meter-Kracher von Schlaf glänzend parieren.
Nach dem Wechsel wurde ein Tor des ASV wegen eines angeblichen Fouls nicht anerkannt. Eine Minute später erzielte Torjäger Böhnlein den Führungstreffer, als er sich im Strafraum durchsetzte. Zwei Minuten später wurde Iskender im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte wiederum Böhnlein zum 2:0. In den letzten 25 Minuten drückte der Gast auf den Anschlusstreffer und vergab die ein oder andere gute Chance. Sechs Minuten vor dem Ende erzielte Sari im Anschluss an einen Eckball das entscheidende 3:0. Danach vergaben die "Graatzer" noch zwei Hunderprozentige zur Ergebniskosmetik.
Tore: 1:0 Böhnlein (54.), 2:0 Böhnlein (56./Foulelfmeter), 3:0 Sari (84.) / SR: Schäff (Maroldsweisach). chr

VfR Johannisthal -
SCW Obermain 1:2 (0.1)

Nach verhaltenem Beginn soll ein VfR-Verteidiger den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand gespielt haben, woraus ein sehr fragwürdiger Elfmeter resultierte, den Dauer gewohnt souverän verwandelte. Den Hausherren merkte man in der Folgezeit die Verunsicherung von der Klatsche gegen Kleintettau noch an, jedoch konnten die Gäste daraus kein Kapital schlagen.
Nach dem Wechsel agierten die Hausherren aggressiver und setzten die Gäste mehr unter Druck. Diese bleiben jedoch stets gefährlich, und wiederum Dauer setzte in Minute 60 einen zu kurz abgewehrten Ball mit feinem Dropkick in die Maschen. Die "Korbmacher" steckten jedoch nicht auf. Nachdem Schneider noch am Gästetorwart scheiterte sowie ein Tor wegen vermeintlicher Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde, machte es Max Mayer besser und verwandelte einen Freistoß direkt (75.). In der Folgezeit warfen die Einheimischen alles nach vorne, aber zum Punktgewinn reichte es nicht mehr.
Tore: 0:1 Dauer (15./HE), 0:2 Dauer (60.), 1:2 M. Mayer (75.) / SR: Börner (Neustadt/W.).