Nach einer komplizierten Spielzeit, die für den ASV Kleintettau mit dem Abstieg aus der Bezirksliga West gipfelte endete, will das Team von Coach Marco D'Antimi in der kommenden Saison in der Kreisliga wieder voll durchstarten. Das Pokalderby am Donnerstagabend (8:1) gegen den TSV Tettau sollte da schon mal Auftrieb geben. Den Auftrieb aus der vergangenen Saison hat der Meister der amtierende Meister der A-Klasse 5, die SG Nordhalben, mit in den Pokal genommen. Gegen den Kreisklassisten SV Steinwiesen setzte sich Nordhalben mit 4:1 durch. Enge Duelle gab es dagegen in Kehlbach, wo die favorisierten Steinberger mit 3:2 die Oberhand behielten, und in Wickendorf, wo die heimische SG als A-Klassist sensationell den Kreisligisten DJK/SV Neufang nach Elfmeterschießen eliminierte. SG Nordhalben - SV Steinwiesen 4:1 (2:0)

In diesem unterhaltsamen Pokalfight kamen die Nachbarn aus Steinwiesen in der Anfangsviertelstunde besser aus den Startlöchern und drückten auf das Tor der Gastgeber. Die hervorragend eingestellte Heimelf löste sich allmählich aus der Umklammerung und hatte mit einem Heber, der am langen Pfosten vorbei strich, ihre erste gute Tormöglichkeit. Kurz darauf setzte sich Christopher Schmidt im Sturmzentrum gekonnt durch und schob zum Führungstreffer der SGN ein. Der agile Steve Schön besorgte nach einem mustergültigen Abschluss die verdiente 2:0-Führung. Die nie aufsteckenden Gäste erspielten sich so einige gefährliche Torraumszenen, so dass der Heimkeeper Tobias Wolf mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer verhinderte.

Kurz vor dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer ein kurzes Aufbäumen der Gäste. Die kombinierfreudigen Nordhalbener kontrollierten nun Ball und Gegner und entschieden binnen fünf Minuten dieses Derby.

Mit zwei sehenswert herausgespielten Treffern kam die SGN auch nach dem 4:0 noch zu guten Einschussmöglichkeiten, doch ein weiterer Torerfolg wollte nicht mehr gelingen. Noch einem Eckball kam der Gast aus Steinwiesen per Kopfball zu seinem Ehrentreffer, musste aber trotzdem eine deutliche Niederlage hinnehmen. ww Tore: 1:0 Schmidt (15.), 2:0 Schön (22.), 3:0 Pötzl (59.), 4:0 Schmidt (64.), 4:1 Hoderlein (80.) / SR: Welscher (Lahm/Hesselbach) ASV Kleintettau - TSV Tettau 8:1 (5:1)

Tore: 1:0 Gassama (11.), 1:1 Sari (27.), 2:1 N. Fröba (30.), 3:1 Gassama (38.), 4:1 Wisniewski (40.), 5:1 Wisniewski (41.), 6:1 Gassama (70.), 7:1 Wisniewski (74.), 8:1 N. Fröba (78., Elfmeter) / SR: Dietrich (Lauenstein) SV Viktoria Kehlbach - TSV Steinberg 2:3 (1:2)

Tore: 0:1 Engelhardt (4.), 1:1 Schneider (20.), 1:2 Engelhardt (28.), 1:3 Jakob (51.), 2:3 Neubauer (87.) / SR: Löffler (Windheim) SG Teuschnitz/W. - Neufang n.E. 5:3 (1:1, 2:2)

Tore: 1:0 Bayer (16.), 1:1 Mattes (34.), 2:1 Körner (65.), 2:2 Matthes (86.) - 3:2 Funk, 4:2 Wittmann, 4:3 Müller, 5:3 Hertel / SR: Seyrich (Steinwiesen)