Traditionell wird am Aschermittwoch in der Heiligen Messe in der St.-Jakobus-Kirche (Beginn 18 Uhr) als Zeichen der menschlichen Vergänglichkeit ein Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet. Beim Auflegen der Asche wird jedem Einzelnen zugesprochen: "Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst." Prei.