Kreis Kronach — Der Ötztaler Radmarathon ist eine Herausforderung für Rennradfahrer, der seit 1982 ausgetragen wird und als extrem schwierig gilt. Jedes Jahr versuchen Zehntausende, einen der 4000 Startplätze zu erhalten, die seit 2008 per Losverfahren vergeben werden. Die Länge beträgt 238 Kilometer bei über 5500 Höhenmetern. Die Fahrer benötigen zwischen rund sieben und 14 Stunden.
Heuer waren auch drei Radsportler des ASC Kronach-Frankenwald am Start und erreichten gesund und erschöpft das Ziel. Dies waren Jens Oehlert (11:56:54 Stunden), Stefan Eckardt (10:07:02) und Matteo Ricupero (11:02:49). Mit Thomas Beez war ein weiterer Sportler aus dem Landkreis Kronach am Start.