Viele Vereinsmitglieder des ASC Marktrodach waren ins Vereinslokal "Zur Krone" nach Seibelsdorf gekommen, als 1. Vorsitzender Franz Mairoser in der Mitgliederversammlung eine bemerkenswerte Bilanz über ein ereignisreiches Vereinsjahr zog. In seinem Jahresrückblick konnte er auf zahlreiche Highlights hinweisen. Nicht nur im gesellschaftlichen Leben wurden Akzente gesetzt, auch viele sportliche Herausforderungen konnten von den Sportlern bewältigt werden. Er dankte dem Vorstand, den Mitgliedern und nicht zuletzt den Sponsoren für ihren Einsatz und warb darum, auch in Zukunft im Engagement nicht nachzulassen und für den ASC einzutreten.
Neben zahlreichen Starts bei regionalen Läufen war besonders die Teilnahme am Amsterdam-Marathon ein prägendes Erlebnis, das noch lange im Gedächtnis der Starter bleiben dürfte. Auch die Radabteilung war erneut äußerst aktiv und bei etlichen Radveranstaltungen präsent. Das Trainingslager im italienischen Livigno und der Start beim Engadin-Radmarathon waren hier die hervorstechendsten Ereignisse.


Elektronische Zeitmessung

Der Lucas-Cranach-Lauf, der am 25. Mai bereits zum 24. Mal ausgetragen wird, bildete einen besonderen Schwerpunkt. Der Vorsitzende konnte sich über fast 550 Starter im vergangenen Jahr freuen. Die in den letzten Jahren steigende Resonanz kommt nach seiner Einschätzung nicht von ungefähr. Der Erfolg des Lauf-Events ist das Ergebnis der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung des Angebots. Genau da will der ASC Marktrodach weiterarbeiten mit dem Ziel, an Attraktivität und Zugkraft noch zuzulegen. Eine Stabilisierung beziehungsweise eine Steigerung der Teilnehmerzahlen und eine nachhaltige Sicherung der Veranstaltung für die nächsten Jahre sind das erklärte Ziel des Vereins. Die Versammlung beschloss einstimmig, in diesem Jahr erstmals eine elektronische Zeitmessung zum Einsatz zu bringen, bei der dann für alle Starter die individuelle Laufzeit gemessen werden kann. Zugleich wäre mit dieser Neuerung auch ein nächstes Level in der Organisation, Durchführung und Qualität der Veranstaltung erreicht. Neben neuen Sponsoren konnte mit RadioEins zudem ein exklusiver und zugkräftiger Medienpartner gewonnen werden. Nach den Osterferien kümmern sich erfahrene Läufer und Walker des ASC um Sportler, die sich an den Strecken versuchen möchten. Treffpunkt ist immer mittwochs um 18.30 Uhr in Kronach am Festungsparkplatz.
Neben einem mehrmaligen Lauftraining mit Uli Schwalbe steht 2017 für die Läufer des Vereins wieder eine große Zahl an Wettbewerben an. Das Highlight des Laufkalenders wird dabei für viele der Start beim Berlin-Marathon im September sein. Auch die Radabteilung wird erneut möglichst viele Kilometer gemeinsam absolvieren u. a. bei einem längeren Trainingslager in Mallorca. hs