Der ASB Regionalverband Erlangen Höchstadt hat bei der Zahl seiner Vereinsmitglieder eine hohe Grenze geknackt: Marcus Mönius aus Hessdorf ist das 10 000. Mitglied des Regionalverbands. Der Vorstandsvorsitzende, Dirk Goldenstein, und Geschäftsführer, Jürgen Seiermann, begrüßten das Ehepaar Mönius und nahmen sie gemeinsam in die große Samariterfamilie auf.
Der ASB zählt zu den mitgliederstärksten Vereinen in der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und stellt sich seit Jahren vielen gesellschaftlichen Aufgaben. Mit Erste-Hilfe-Kursen, Sanitätsdiensten, Bevölkerungsschutz, Patientenhilfsdienst, Integrationsarbeit, Sozialboutique, Demenzberatung und vielen weiteren sozialen Angeboten ist der Verein fest in der Region verankert. Bayernweit unterstützen den ASB rund 150 000 Menschen mit ihrer Mitgliedschaft.
Vorstandschef Goldenstein betont bei der Aufnahme von Marcus Mönius, "dass ohne die Beiträge der Mitglieder und das freiwillige Engagement der über 200 Ehrenamtlichen der ASB seinen vielen sozialen Aufgaben gar nicht gerecht werden könnte". red