Ein hervorragendes Spiegelbild heimischer Kleintierzucht war die Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Schneckenlohe. Zum ersten Mal beteiligten sich auch die Züchter des Nachbarvereins aus Schmölz an der Ausstellung.
So präsentierten 15 Züchter der beiden Vereine der Öffentlichkeit über 130 Tauben und Hühner.


Landrat als Schirmherr

Lobende Worte für die züchterische Leistungen fand bei der offiziellen Eröffnung Schirmherr Landrat Oswald Marr. Er dankte allen Ausstellern für die Liebe, die sie ihren Tieren widmen. Marr sprach von einem schönen Hobby und appellierte an die Jugend, sich für die Kleintierzucht zu begeistern.
Im Namen der Gemeinde Schneckenlohe würdigte Dritter Bürgermeister Heiko Eichhorn die Arbeit im Kleintierzuchtverein Schneckenlohe mit Vorsitzendem Horst Stumpf an der Spitze. Er dankte aber auch allen Organisatoren, Ausstellern, Preisrichtern und Mitgliedern für ihr Engagement und wünschte allen viel Freude und Erfolg bei der Kleintierzucht.
Für den Kreisverband Coburg der Rassegeflügelzüchter dankte Norbert Wittmann dem Kleintierzuchtverein Schneckenlohe, der ein starker Eckpfeiler im Kreis sei.
Vorsitzender Horst Stumpf begrüßte alle Besucher. Er dankte den Züchtern, Spendern und Helfern, die zum Gelingen der Lokalschau beigetragen hatten und nicht zuletzt der Gemeinde für die kostenlose Überlassung der Ausstellungsräume.


Schmölzer feiern 2017 Jubiläum

Namens des Kleintierzuchtvereins Schmölz bedankte sich Willi Kestel für die Möglichkeit, sich an der Lokalschau zu beteiligen. Man hoffe, im kommenden Jahr, wenn der Verein 90 Jahre werde, wieder eine eigene Lokalschau durchführen zu können.
Die höchste Auszeichnung, die Landesverbandsprämie, konnte Armin Dötschel für seine Kingtauben in Empfang nehmen. Zusammen mit Landrat Oswald Marr überreichte Norbert Wittmann auch Pokale an die erfolgreichsten Züchter (siehe Kasten).


Drei neue Ehrenmitglieder

Die Lokalschau bildete aber auch den würdigen Rahmen für die Ernennung von drei Ehrenmitgliedern. Landrat Oswald Marr übernahm die ehrenvolle Aufgabe, die Ernennungsurkunden an Vorsitzenden Horst Stumpf, dessen Stellvertreter Robert Stumpf sowie an den Zuchtwart für Großgeflügel, Rudi Seidel, zu überreichen. hfm