In den vergangenen Tagen konnte man die Arbeiter an der 380-kV-Leitung, die von Remptendorf in Thüringen zum Hochspannwerk nach Redwitz führt, beobachten.

In schwindelerregender Höhe waren die Männer im Bereich zwischen Redwitz und Mitwitz mit Montagearbeiten zur Umbeseilung der bestehenden Freilandleitung zur Verstärkung der Übertragungskapazität beschäftigt. wkn