Ein 25-jähriger Mitarbeiter eines Produktionsbetriebes in Oberelldorf griff am Dienstagmorgen bei Arbeiten in eine laufende Tauchsäge und verletzte sich dabei an der rechten Hand. Zur Behandlung seiner Verletzung wurde er in das Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Nach den Feststellungen der Polizei liegt bei dem Arbeitsunfall kein Fremdverschulden vor.