Beschäftigte der Firma Michelin haben am Freitag von etwa 10 bis 13 Uhr in Wernsdorf vor der Gastwirtschaft Schiller protestiert. Dort trafen sich gestern Arbeitgeberseite sowie Betriebsrat und Gewerkschaft, um über einen Sozialplan für die Mitarbeiter zu verhandeln. Der Konzern plant, das Werk in Hallstadt mit 850 Mitarbeitern in diesem Jahr zu schließen.

"Wir fordern von Michelin die Einhaltung des firmenbezogenen Verbandstarifvertrags", sagt Betriebsrat Johann Meißner. Dieser sichere eine Standortgarantie für das Werk Hallstadt zu und sei frühestens zum 31. Dezember 2022 kündbar.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Michelin", so Johann Meißner, "erfüllen ihre arbeitsvertraglichen Pflichten und tragen weiterhin zum Unternehmenserfolg von Michelin bei." tst