Bad Kissingen — Vom 9. bis 13. November führt die Firma Streng aus Kitzingen unter Leitung des Institutes GMP aus Würzburg vorbereitende Arbeiten für das Projekt "Neue Altstadt" in den gemauerten Ei-Profil-Kanälen in der Fußgängerzone durch. Betroffen sind in folgender Reihenfolge: Untere Marktstraße, Marktplatz, Badgasse und Brunnengasse. Die erforderliche Wasserhaltung, um diese Arbeiten durchführen zu können, wird durch die Firma Barthel Umweltdienst GmbH aus Maßbach-Poppenlauer in Zusammenarbeit mit dem städtischen Kanalbetreuungspersonal aufgebaut. Die Stadt Bad Kissingen bittet bei den betroffenen Anliegern und Eigentümern um Verständnis für die Einschränkungen.


Lieferverkehr nicht betroffen

Der Lieferverkehr in die Fußgängerzone und die Zugänglichkeit zu den Gebäuden sind von der Maßnahme nicht betroffen. red