Die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg appellieren gemeinsam mit Stadtmarketing Bamberg an die Bürger, lokale Angebote zu nutzen. "Zwar gibt es inzwischen zahlreiche Lockerungen für Handel und Gastronomie in der Corona-Pandemie, jedoch leiden die meisten Gewerbetreibenden massiv unter Umsatzeinbußen", so Stefan Goller, Wirtschaftsreferent der Stadt Bamberg, in der Pressemitteilung. Ziel der gemeinsamen Kampagne sei es daher, die Menschen dazu aufzurufen, regional zu denken und vor Ort einzukaufen.

Oberbürgermeister Andreas Starke dankt Stadtmarketing und den Wirtschaftsförderungen, "dass wir uns gemeinsam dieser Aufgabe stellen. Unsere Wirtschaft muss wieder florieren, sonst können wir uns zum Beispiel kulturelle Projekte nicht mehr leisten".

Landrat Johann Kalb weist darauf hin, "dass es mehr denn je gilt, unsere Betriebe vor Ort zu unterstützen und zu fördern. Die Verbraucher und Kunden haben das letzte Wort. Kaufen Sie bei ihren regionalen Anbietern ein und tragen Sie dazu bei, dass die einmalige Vielfalt unserer Region erhalten bleibt!". red