Coronabedingt fiel heuer die Spendenaktion der AOK-Direktion Coburg zugunsten der Stiftung für krebskranke Kinder Coburg im November aus. Da hat sich die langjährige AOK-Mitarbeiterin Katrin Liebermann etwas einfallen lassen. Seit Jahren organisiert die Bad Rodacher Stadträtin selbst eine Weihnachtsspendenaktion für soziale Projekte vor Ort. In diesem Jahr hat sie mit einigen Helferinnen über hundert "Leseknochen" angefertigt, die in der Belegschaft großen Anklang fanden. Und so kam eine schöne Summe zusammen. Arno und Hartmut Bohl von der Stiftung für krebskranke Kinder Coburg nahmen die Spende der AOK-Belegschaft in Höhe von 750 Euro von Katrin Liebermann und AOK-Direktor Christian Grebner entgegen. red