Das bayerische Kulturlandschafts- und das Vertragsnaturschutzprogramm umfassen Maßnahmen zum Umwelt-, Klima- und Artenschutz in der Landwirtschaft. So sollen Böden und Gewässer geschützt und die biologische Vielfalt erhalten werden. Landwirte, die auf ihren Flächen solche Maßnahmen durchführen wollen, können bis zum 24. Februar beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach Anträge einreichen. Die Antragstellung ist nur online über iBALIS möglich. Interessenten wenden sich hierfür an die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt. Weitere Informationen gibt es am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach unter der Rufnummer 09221/50070. red