Der Obst- und Gartenbauverein feierte im vergangenen Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Bei der Hauptversammlung ließ Vorsitzender Reiner Kestel das Jubiläumsjahr Revue passieren. Die Höhepunkte des Festjahres waren die Ausgestaltung des Dorffestes als "Kroatische Nacht", der "Tag der offenen Gartentür" und eine Kleingartenmesse in und an der Gestungshäuser Gemeinschaftshalle. Im Jubiläumsjahr waren 180 Helfer und 50 Kuchenbäckerinnen für den Verein im Einsatz. Daneben fand in der Gemeinschaftshalle noch die Hauptversammlung des Kreisverbandes statt und zum Tag des Baumes wurde ein Tulpenbaum gepflanzt.

Wie bereits bekannt war, wollte der gesamte Vorstand ins zweite Glied rücken beziehungsweise sich ganz aus der Vereinsführung zurückziehen. Nun gelang es, ein stark verjüngtes, weibliches Team zu finden, das die Geschicke des Vereins in den nächsten Jahren leiten wird. Als Vorsitzende des Gartenbauvereins wurde Antje Hartan einstimmig gewählt. Ihr wurden Karolin Faulhaber als Schriftführerin und Andrea Gäbelein als Kassiererin zur Seite gestellt.

In einer sehr emotionalen Rede bedankte sich Antje Hartan für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Zunächst würden die Vereinsaktivitäten in der gewohnten Weise weiterlaufen. Inwieweit Veränderungen vorgenommen werden, werde die Zeit erweisen.

Da Antje Hartan nun die Leitung der Jugendgruppe, der "Sockentaler Mistkäfer", nicht mehr weiterführen kann, wird dies ihre Tochter Alisia Hartan zusammen mit Klara Hannweber, Stefanie Knauer und Carina Hofmann übernehmen. red